Amewi Firestorm Gold 25064 vs. Amewi Firestorm 25042

Wenn man den seit Oktober 2010 erhältlichen Amewi Firestorm Gold 25064 mit dem Amewi 25042 Firestorm vergleicht, fällt sofort der Aluminium-Aufbau und das etwas größere Gewicht beim Gold auf.

Es gibt aber noch mehrere Unterschiede zwischen beiden Modellen.

Derzeit gibt es bei Amazon nur für dem Amewi 25064 weniger Rezessionen im Vergleich zum älteren Modell Amewi 25042. Einige Kunden besitzen beide Firestorm Modelle und berichten von ihren Erfahrungen in den Kundenrezensionen beim neueren Amewi Heli bzw. vereinzelt auch in den Kundenrezensionen beim älteren Modell.

Amewi Firestorm 25042Aussehen:

Am augenscheinlichsten ist das Aussehen der beiden Modelle. Das ältere Modell hat einen Kunststoff-Aufbau.

Der Amewi Firestorm Gold besitzt einen Aluminium-Aufbau und ist auch etwas robuster als der bisherige Firestorm gebaut.

.

Amewi Firestorm 25042

Amewi Firestom Gold 25064Flugverhalten:

Beide Mini Hubschrauber haben hervorragende Flugeigenschaften und lassen sich einwandfrei fliegen. Landungen auf einem Bierdeckel (10 x 10 cm) sind auch für Anfänger kein Problem.

Die Hubschrauber verfügen über ein Gyroskope Stabilisierungs System. Dies sorgt für ein hervorragendes Flugverhalten. Manche Kunden sagen auch, dass die Mini Hubschrauber mit Gyro wie eine 1 in der Luft stehen. Auf jeden Fall verhindert das Gyro-System jede ungewollte Rotation und verbessert die Flugeigenschaften enorm, so dass auch Einsteiger innerhalb kurzer Zeit diesen Hubschrauber beherrschen.

Der Schwerpunkt des Helis ist präzise positioniert. Dies garantiert höchste Flugstabilität.

Beide Hubschrauber eignen sich sehr gut für Einsteiger. Es gibt eine Altersempfehlung von 14 Jahre. In den Kundenfeedbacks ist jedoch immer wieder zu lesen, daß dieser Mini Hubschrauber auch schon von Kinder ab 8 – 9 Jahre mit Erfolg geflogen wird.

Kundenfeedbacks für den Amewi Firestorm Gold im direkten Vergleich zum Amewi Firestorm:

  • sehr gutes Flugverhalten vom Gold insb. in geringer Höhe. Der Gold soll auch beim Bodeneffekt weniger empfindlich sein.
  • Der Amewi Firestorm Gold fliegt schneller, da dieser eine Beschleunigungstaste besitzt (hat im Vorwärtsflug dadurch mehr Dampf).
  • leisere Fluggeräusche / weniger Lärm beim Gold
  • Ein Kunde hat den Eindruck, dass sich das neuere Modell präziser steuern läßt.
  • Ein Kunde berichtet, dass bei einer zu schnellen Zurücknahme des Gashebels es vorkommen kann, daß der Gold schnell ein Stück absackt.
  • Sie sollten insb. beim Amewi Firestorm Gold einen ausreichenden Flugraum im Zimmer haben (mehr Speed) !
  • Der Firestorm Gold hat beim Gashebel keine Rückfeder, d.h. der Hebel bleibt in jeder Stellung dann auch so stehen. Man muß sich daher nur auf die Steuerung konzentrieren.

Die Hubschrauber sind relativ robust gebaut und halten in der Regel auch ein paar Abstürze aus.

Größe / Gewicht:

Der Amewi Firestorm Gold ist bei den Abmessungen (L x B x H) mit 200 mm x 36 mm x 90 mm etwas größer als das ältere Modell (L x B x H) mit 185 mm x 35 mm x 90 mm.

Der Hauptrotor besitzt beim Amewi Firestorm Gold einen Durchmesser von 183 mm (älteres Modell: 170 mm).

Beim Gewicht ist der Gold mit einem Gewicht von 28 g auch 6 gr schwerer als das ältere Modell.

Akku:

Der Amewi Firestorm Gold hat einen stärkeren Akku (3,7V 120mAh Li-Poly) im Vergleich zum älteren Firestorm (3,7 V 85 mAh Li-Poly Akku). Der stärkere Akku wirkt sich jedoch nicht auf die Flugdauer aus, die unverändert bei beiden Modellen bei rund 10-11 Minuten liegt – allerdings hat der Gold eine bessere Beschleunigung.

Die Ladedauer des Akkus liegt bei beiden Hubschraubern bei rund 30 Min. Um die Lebensdauer des Akkus nicht zu verkürzen, sollte man bei den Li-Poly-Akkus unbedingt nach dem Flug und nach der Aufladung die Akkus ca. 15 Min. abkühlen lassen. Für den Firestorm Gold gibt es als Ersatzteil auch ein USB-Ladekabel zu kaufen. Dies schont die Batterien der Fernbedienung.

Nach dem Auspacken sollten Sie den Akku aufladen (es ist zwar eine Grundladung vorhanden, mit der man aber nicht lange fliegen kann) und die Batterien in die Fernsteuerung stecken – und los gehts !

Fernsteuerung:

Beide Hubschrauber werden über eine Infrarot-Fernsteuerung 3 Kanal geflogen, so dass sie vorwärts / rückwärts, hoch / runter sowie nach rechts / links fliegen können. Sie sind typische Indoor-Hubschrauber, können aber auch bei Windstille in der Abenddämmerung im Freien geflogen werden.

Aufgrund der Infrarot-Fernsteuerung ist es nicht ratsam dem Amewi Firestorm bei hellem Sonnenschein draußen zu fliegen (Einwirkungen des Sonnenlichts auf die Infrarot-Fernsteuerung).

Beim älteren Modell ist die Fernbedienung etwas kleiner als beim Gold.

Die Batterien (6 x AA) sind im Lieferumfang nicht enthalten.

Schwachpunkte:

Beim älteren Modell berichten verschiedene Kunden von einem Schwachpunkt bei der Stabilisierungsstange (war z.T. schnell defekt).

In den bisherigen Kundenfeedbacks beim Amewi Firestorm Gold taucht dieses Problem bisher nicht auf. Dies kann u.a. aber auch darauf zurückzuführen sein, daß der Gold durch die Metallverstrebungen robuster gebaut ist.

In einzelnen Feedbacks wurde beim Amewi Firestorm Gold bemängelt, dass das USB Ladekabel fehlt (ist in der Bedienungsanleitung abgebildet, soll jedoch optinal sein). Allerdings findet sich in der Produktbeschreibung kein Hinweis, dass das USB Ladekabel im Lieferumfang enthalten ist.

Kundenbewertungen (erhielten jeweils mehrere hundert Bewertungen):

Amewi Firestorm Gold 25064: gut

Amewi Firestorm 25042:  gut

Beide Amewi Hubschrauber gehören auf jeden Fall zu den beliebtesten 3 Kanal Helikopter. Sie sind ideal für Anfänger, Kinder, aber auch für Fortgeschrittene geeignet.

-> zum Amewi Firestorm 25042 bei Amazon

-> zum Amewi Firestorm Gold 25064

.

Suchbegriffe:

  • amewi 25064
  • firestorm gold aufladen
  • amewi 25042
  • Amewi 25064 - Firestorm GOLD
  • firestorm gold
  • amewi firestorm gold test
  • firestorm gold test
  • AMEWI Firestorm Gold laden
  • amewi firestorm gold aufladen
  • amewi firestorm test